Obernburg, 09.11.2019

Johanniter bilden THW-Minis zu "Ersthelfern von morgen" aus.

Die Johanniter Unfallhilfe (JUH) bildete unsere Minis am 09.11.2019 zu "Ersthelfern von morgen" aus. Unsere Nachwuchs-THWler lernten spielerisch, wie sie in einer medizinischen Notsituation helfen können.

Johanniter bilden THW-Minis zu "Ersthelfern von morgen" aus

Auch Kinder können bei einer medizinischen Notlage schon viel tun, um anderen Menschen zu helfen. So lernten unsere Minis bei ihrer Ausbildung spielerisch die Grundlagen der Ersten Hilfe.

Zuerst übten sie gemeinsam das Absetzen eines Notrufes. Die Notrufnummer 112 wussten bereits alle. Auch die eigene Adresse konnte jeder Mini sofort mitteilen. Mit einem Spielzeugtelefon wurde dann ein Anruf bei der Rettungsleitstelle simuliert und die jungen Retter meldeten mit ruhiger Stimme, was passiert ist.

Danach ging es weiter mit der Rettungsdecke. Unsere Minis lernten, wie man sich nach einem Unfall warm hält und eine verletzte Person betreut und tröstet.

Hoch her ging es beim letzten Ausbildungspunkt – dem Anlegen von Verbänden. Mit Dreieckstuch und Wundkompresse wurden angenommene große und kleine Wunden fachmännisch verbunden. Druck- und Kopfverband wurden geübt und die Ausbilderin der Johanniter war begeistert, wie toll alle bei der Sache waren.

Zum Abschluss bekamen alle Minis von den Johannitern eine persönliche Urkunde als "Ersthelfer von morgen" überreicht.


  • Johanniter bilden THW-Minis zu "Ersthelfern von morgen" aus

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: