Obernburg 07.04.2001

Vermisstensuche auf dem Main

Einen schlechten Scherz erlaubte sich ein junger Türke, der gegen 3 Uhr in der Nacht zum Samstag einen "Notruf" bei der Polizei Obernburg absetzte. Er wollte beobachtet haben, wie eine Person vom Brückensteg in Obernburg in den Main gesprungen ist.

Es wurden die Feuerwehren Wörth und Obernburg sowie das Technische Hilfswerk Obernburg alarmiert, die mit Booten nach der Person suchten. Allerdings ohne Ergebnis. Der Anrufer hatte sogar ein Paar Schuhe auf dem Brückensteg abgestellt. Bei den weiteren Ermittlungen konkretisierte sich ein Tatverdacht gegen den jungen Mann aus Erlenbach. Er räumte bei der Vernehmung den Anruf ein. Neben einer Anzeige wegen Notrufmissbrauchs erwartet ihn auch eine saftige Kostenrechnung für den Einsatz der Helfer.

Im Einsatz waren 20 Helfer mit GKW1 und Mehrzweckboot, dem MLW 3t Ölschaden mit Mehrzweckboot, einem Schlauchboot und dem OV Kombi, sowie einem MTW.

Text/Quelle: Main-Echo



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: