THW anfordern

Der THW-Fachberater – für Sie im Einsatz!

Aufgaben eines THW-Fachberaters

Ein THW-Fachberater steht einerseits als Berater zur Verfügung - andererseits als Verbindungsperson zum THW.

Das heißt, er kann über das Einsatzpotential des THW’s informieren, z. B.:

  • Was kann das THW, was kann es nicht?
  • Welche Möglichkeiten bietet das THW Ihnen regional und überregional?
  • Wie könnte das THW bei konkreten Maßnahmen unterstützen?
  • Wo gibt es z. B. Fachgruppen des THW’s, Technik oder Ausstattung, die Sie bei Ihrem Einsatz unterstützen könnten?
  • Ist es sinnvoll, dem THW eine bestimmte Aufgabe zu übertragen?
  • Wie lange kann es dauern, bis bestimmte Gruppen, Technik u. a. vor Ort ist?

 

Darüber hinaus ist er behilflich bei der Kommunikation mit dem THW – ob beim Anfordern oder bei der Kommunikation mit den eingesetzten Einheiten!

Da ein THW-Fachberater über eine Führungsausbildung zur Arbeit in Stäben verfügt, ist er auch in der Lage, Sie z. B. bei der Abwicklung Ihres Einsatzes im Leitungsstab auch durch Ü bernahme anderer Aufgaben zu unterstützen.

Ein THW-Fachberater hat außerdem die Aufgabe, den Anforderer aktiv anzusprechen, um auf die Möglichkeiten des THW’s aufmerksam zu machen.

Warum sollte ein THW-Fachberater überhaupt alarmiert werden?

Eigentlich ganz einfach: Einen Fachberater hinzuzuziehen kostet nichts. Und es heißt auch nicht, dass unbedingt das THW alarmiert werden muss. Aber vielleicht macht es Ihren Einsatz einfacher. Und man ist auf der sicheren Seite – ob mit oder ohne die Unterstützung des THW’s. Es ist nicht immer aber es kann sehr oft sinnvoll sein, auf das THW zurü ckzugreifen! Oder zumindest die Möglichkeit dazu zu haben!

Wie alarmiert man einen THW-Fachberater?

Der Fachberater wird in der Regel bei definierten Alarmstichworten "automatisch" mitalarmiert. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst haben zusätzlich die Möglichkeit, über die Integrierte Leitstelle Untermain die gezielte Alarmierung eines THW-Fachberaters zu veranlassen.