Erlenbach, 27.12.2001

Abstützen einer Gasverteilerstation

Zum abstützen einer Gasübergabestation der Ferngasversorgung wurde das THW Obernburg nach einem vorausgegangenen Brand alarmiert. Das Gebäude lag am Waldrand, nur wenige Meter unterhalb des Kreiskrankenhauses.

Einsatzkräfte des THW Obernburg bei den Abstützarbeiten an der Gasverteilerstation

Die örtlichen Feuerwehren aus Erlenbach bekämpften den Brand. Nach dem Abdrehen der Gasleitung und dem Löschen des Gebäudes durch die Feuerwehren bestand die Aufgabe des THW darin, die Decke des Gebäude mit den nassen und abgebrannten Balken abzustützen, damit die Arbeiter des Gasversorgungsunternehmen die noch im Raum befindlichen Gasleitungen auf einen Notbetrieb umbauen konnten.   

Im Einsatz waren 12 Helfer mit Gerätekraftwagen 1 (GKW 1), dem LKW 7t gl. und dem OV Kombi.


  • Einsatzkräfte des THW Obernburg bei den Abstützarbeiten an der Gasverteilerstation

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: